Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Hey, ich bin dein Checkmate. Um dich besser kennenzulernen, empfehle ich dir für den Anfang meinen Fragebogen. Auf diese Weise kann ich dich bei der Auswahl unserer Leistungen unterstützen.

Fragebogen

    Frage 1

    Bitte wähle eine Antwort aus um fortzufahren
    Weiter

    Frage 2

    Bitte wähle eine Antwort aus um fortzufahren
    ZURÜCK
    WEITER

    Frage 3

    Bitte wähle eine Antwort aus um fortzufahren
    ZURÜCK
    WEITER

    Unsere Optionen

    Bitte wähle eine Antwort aus um fortzufahren
    ZURÜCK
    WEITER

    Frage 4

    Bitte wähle eine Antwort aus um fortzufahren
    ZURÜCK
    WEITER

    Unsere Optionen

    Bitte wähle eine Antwort aus um fortzufahren
    ZURÜCK
    WEITER

    Unsere Optionen

    Bitte wähle eine Antwort aus um fortzufahren
    ZURÜCK
    WEITER

    Und schon Fertig!

    Online Beratung


    Mehr Infos In den Warenkorb

    Und schon Fertig!


    Individuelles Paket

    Beinhaltet QTR


    Mehr Infos

    Und schon Fertig!

    Mittelherkunftsnachweis



    Mehr Infos

    Und schon Fertig!


    QTR

    questr Transaction Report


    Mehr Infos
    In den Warenkorb

    Achtung, wenn du jetzt abbrichst, gehen deine Eingaben verloren. Möchtest du wirklich abbrechen?

      Anfrage

      Datenaufbereitung

        Anfrage

        Mittelherkunftsnachweis

        Voraussichtliche Lesedauer: 4 minutes

        Die Nutzer und Nutzerinnen von Kryptowährung in der Schweiz: Wie viele Menschen in der Schweiz besitzen Bitcoin und Co?

        In diesem Beitrag stellen wir dir alle aktuellen Statistiken zur Nutzung von Kryptowährungen in der Schweiz vor.

        Was macht questr?

        ⦁ Perfekte Krypto-Daten für die Steuererklärung
        ⦁ Professioneller Mittelherkunftsnachweis
        ⦁ Erstklassige Krypto-Steuer-Tool Beratung

        Die Schweiz gilt allgemein als krypto-affiner als andere Länder in Europa.

        Im Vergleich zu Deutschland und Österreich sehen verschiedene Statistiken schon lange eine breitere Akzeptanz von Kryptowährungen in der Schweiz.

        Vom Jahr 2020 zum Jahr 2021 stieg der Anteil von Kryptowährungs-Nutzer:innen in der Schweiz von 11% auf 17%, wie eine Statista-Umfrage ermittelte.

        Eine Umfrage von YouGov im Auftrag von Bearing Point, aus dem Jahr 2022, spricht sogar davon, dass 21% der Schweizer:innen bereits Kryptowährungen besessen haben, wobei unklar ist, ob diese Personen weiterhin Kryptowährungen halten.

        Stimmen diese Zahlen zu Kryptowährungen in der Schweiz?

        Wie in anderen Ländern, ist die Datenbasis zum Thema Nutzung von Kryptowährungen auch in der Schweiz noch sehr gering.

        Die aktuelle Zahlungsmittelumfrage der Schweizerischen Nationalbank (SNB) sagt aus, dass nur 6% der Schweizerinnen und Schweizer Bitcoin oder andere Kryptowährungen besitzen.

        Auch zeigt diese Umfrage, dass Nutzer von Kryptowährung in der Schweiz Kryptowährungen hauptsächlich als Wertanlage und nur selten als Zahlungsmittel nutzen.

        Männer oder Frauen, alt oder jung – wer sind die typischen Nutzer von Kryptowährung in der Schweiz?

        Kryptowährungen werden in der Schweiz vorrangig von Männern gehalten. Etwa dreimal so viele Männer wie Frauen sind Nutzer von Kryptowährung.

        Die meisten Menschen, die Kryptowährung besitzen sind laut der SNB-Umfrage weniger als 55 Jahre alt, wobei die am stärksten vertretene Altersgruppe jene zwischen 15 und 34 Jahren ist.

        In welche Krypto-Assets investieren die Schweizerinnen und Schweizer?

        Eine weitere Umfrage, durchgeführt von PWC im Juni 2022, zeigt, dass 23% der Nutzer:innen von Kryptowährungen bereits NFTs gekauft haben.

        In dieser Grafik zeigt diese Umfrage die beliebtesten Krypto-Assets in der Schweiz:

        Bitcoin und Ethereum sind erwartungsgemäß an der Spitze, aber auch viele weitere Altcoins scheinen weit verbreitet zu sein.


        Wir werden diesen Artikel gerne für euch updaten, wenn die nächste Umfrage erscheint!

        Bis dahin, folge uns auf Social Media um nichts zu verpassen – auf LinkedIn, InstagramTwitter und Facebook teilen wir aktuelle Tipps und Expertenmeinungen mit dir!


        Die Expert:innen von questr unterstützen dich bei der richtigen Dokumentation deiner Kryptowährungen für Steuer und Banken. Unser Angebot zu Mittelherkunftsnachweis und Daten-Hilfe für die Steuererklärung in Österreich findest du hier!

        Disclaimer: Die Information in diesem Beitrag gibt bloß einen ersten Überblick und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie kann ein ausführliches und individuelles Beratungsgesprächnicht ersetzen. questr übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit dieser Information.

        Was sagt die Statistik wirklich über Krypto Nutzerinnen und Nutzer in Österreich?

        Wir sehen uns in diesem Artikel die Zahlen für dich ganz genau an!

        Wer ist questr?

        Perfekte Krypto-Daten für die Steuererklärung
        Professioneller Mittelherkunftsnachweis
        Erstklassige Krypto-Steuer-Tool Beratung

        Wer sich über die Nutzer:innen von Bitcoin, Altcoins, NFTs und Co. in Österreich informieren möchte, stößt immer wieder auf 14%.

        Angeblich besitzen 14% der österreichischen Bevölkerung Kryptowährungen.

        Doch stimmt diese Zahl der österreichischen Nutzerinnen und Nutzer von Kryptowährungen?

        Im Jahr 2021 befragten der Handelsverband und MindTake Research mehr als 1.000 Österreicher und Österreicherinnen zu ihrer Beziehung zu Kryptowährungen.

        Dabei kam heraus, dass tatsächlich 14% der Befragten bereits in Kryptowährungen investiert hatten.

        Und, während 73% noch nie von NFTs gehört hatten, hatten 2% schon NFTs gekauft.

        Gibt es andere Zahlen zur Krypto Nutzer Statistik für Österreich?

        Statista erhob, ebenfalls 2021, unter über 2000 Befragten, dass etwa 12% der Österreicherinnen und Österreicher Kryptowährungen besitzen.

        Statistik Krypto Nutzer Österreich

        Damit liegt Österreich in dieser Statistik vor Deutschland, wo 10% der Befragten angaben, Kryptowährungs-Nutzer:innen zu sein, jedoch hinter der Schweiz – hier waren es beeindruckende 17%.

        Was bedeuten die Zahlen in den Statistiken?

        Wie man die 14 bzw. 12 Prozent interpretiert, ist eindeutig Auslegungssache.

        Interessanterweise schreibt die Österreichische Nationalbank noch heute auf ihrer Webseite von Kryptowährungen als „Nischenphänomen“.

        Die Finanzmarktaufsicht spricht im Gegensatz dazu von einem „echten Paradigmenwechsel“, wenn es um Bitcoin und Co. geht.

        Welche Meinung zu Krypto Nutzer:innen in Österreich stimmt?

        Tatsache ist, dass 12-14% der erwachsenen österreichischen Bevölkerung (über 20 Jahre) 880.000 bis 1.020.000 Menschen entsprechen.

        Wenn die Zahlen der Statistiken stimmen, sind das sensationell viele.

        Stimmen die Zahlen in der Krypto Nutzer Statistik für Österreich?

        Im Mai 2022 befragten Ernst&Young 1.500 Menschen in ganz Österreich zur Nutzung von verschiedenen Anlageformen. Tatsächlich gaben 13,8% an Geld in Kryptowährungen anzulegen.

        3,5% investierten in NFTs.

        18,8% gaben außerdem an, bereits in Kryptowährungen investiert zu haben – das heißt zusätzlich zu den 13,8%, die Kryptowährungen halten, gibt es weitere Personen, die in der Vergangenheit Kryptowährungen nutzten. Eine weitere Umfrage, von YouGov und Bearing Point, spricht sogar von 20%, die schon einmal in Kryptowährungen investiert haben.

        Statistik Kryptowährungen Österreich

        Die Ernst&Young Umfrage bestätigt also die in den vorhergehenden Statistiken genannten Nutzerzahlen von Kryptowährungen in Österreich.

        Insgesamt sollte jedoch erwähnt werden, dass die Zahl der Umfragen zu Kryptowährungen in Österreich noch sehr gering ist.

        Wie unser Beitrag zur Krypto Statistik Schweiz zeigt, können Umfragewerte enorm variieren.

        Frauen oder Männer – wer investiert eher in Kryptowährungen?

        Die Ernst&Young Umfrage aus dem Jahr 2022 zeigt eine für Investment-Produkte übliche Geschlechterverteilung. So investierten laut dieser Statistik 20% der Männer, aber nur 7% der Frauen in Kryptowährungen.

        Statistik Krypto Nutzer Österreich

        Wer also 100 zufällig ausgesuchte Menschen aus Österreich in einem Raum versammelt, könnte eine bemerkenswerte Anzahl von Krypto-Anlegern und auch einige Krypto-Anlegerinnen vorfinden!


        Weitere Beiträge zum Thema Österreich:

        Expertin: Was passiert wenn man Kryptowährung nicht versteuert

        Staking Steuer Österreich: Wenn Staking irrtümlich zum Problem wird

        Krypto Steuern in Österreich: Wie du Kryptowährung richtig versteuerst

        Gemeinsam mit unserem Krypto-Steuerberatungs-Partner in Österreich – cryptotax by enzinger – geben wir heuer außerdem erstmals ein gratis E-Book heraus, in dem wir alle aktuellen Informationen zu Krypto-Steuern in Österreich klar und verständlich dokumentiert haben!

        Das kostenlose E-Book Krypto Steuer Österreich 2023/2024: Kompletter Guide, einfach erklärt! gibt’s bei cryptotax zum Download!


        Wir werden diesen Artikel gerne für euch updaten, wenn die nächste Umfrage erscheint!

        Bis dahin, folge uns auf Social Media um nichts zu verpassen – auf Instagram, Twitter und Facebook teilen wir aktuelle Tipps und Expertenmeinungen mit dir!


        questr unterstützt Kund:innen bei der richtigen Dokumentation ihrer Kryptowährungen für Steuer und Banken. Unser Angebot zu Mittelherkunftsnachweis und Daten-Hilfe für die Steuererklärung findest du hier!

        Disclaimer: Die Information in diesem Beitrag gibt bloß einen ersten Überblick und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie kann ein ausführliches und individuelles Beratungsgesprächnicht ersetzen. questr übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit dieser Information.

        Wir empfehlen dir gerne unseren Partner in Österreich für Steuerberatung rund um Kryptowährungen, weitere Infos zur Krypto Steuer in Österreich findest du unter crypto-tax.at .